Sony PXW-FS7

Sony PXW-FS7

1,0

sehr gut

2 Angebote

  • Camcorder
  • Auflösung: 4K Ultra High Definition
  • Bildstabilisator: elektronisch + optisch
  • Sensortyp: CMOS
  • Smartphone-Steuerung: nein
  • 3D-tauglich: nein

Sony PXW-FS7 Angebote

6.330,80 €

Versand: 6,90 €

  • auf Lager

7.137,00 €

Versand: 7,59 €

  • kerine Angabe

Sony PXW-FS7 Tests

slashCam.de

03/2015

ohne Bewertung

Sony hat mit der PXW-FS7 auf das S35-Segment unterhalb von 10.000 Euro reagiert und dies mit so viel Power, dass es derzeit den Anschein hat, als würde auch das hausinterne Pro-Kameraportfolio unter ? und oberhalb (Sony F5) der FS7 wenn nicht kannibalisiert so doch zumindest ?angeknabbert? werden. Und dieser ?Festschmaus? hat gute Gründe: 10 BitBit im Glossar erklärt internes XAVC-I Recording, SLOG-3, 4K UHD Auflösung, ProResProRes im Glossar erklärt Aufnahme und Studio-Erweiterungen mit XDCA-FS7 Modul, Schulterfähigkeit, ergonomisch gut entworfener Smartgrip, Speedbooster-fähig, eingebaute NDs, erprobtes Sensordesign (F5), sehr gute Lowlightfähigkeiten und eine gesealte Kameraelektronik. Und all dies zu einem Netto-Preis unterhalb von 7.000,- Euro. Perfekt ist die Sony PXW-FS7 deshalb nicht: Das Fingerrad des Smartgrips ist noch stark updatebedürftig, eine manuelle Weissabgleichsfunktion bei Cine-EI wäre wünschenswert, an einer Schulterfähigen-Baseplate kommt man kaum vorbei, die BMD URSA liegt bei der 4K Luma-Auflösung (RAW-Recording) noch einen Wimpernschlag vor der 10 BitBit im Glossar erklärt XAVC I-Qualität der Sony, die C300 von Canon ist kompakter, und die CION sollte man auch nicht vorzeitig abschreiben. Trotzdem: Kaum eine andere aktuelle S35 Kamera ist derzeit so flexibel einsetzbar wie die Sony PXW-FS7 und bietet so viel Kamera-Funktionen und Bildqualität für´s Geld. (Die Sony-Pro Infrastruktur nicht zu vergessen.) Alle Augen sind jetzt auf Canon gerichtet und deren NAB-Neuvorstellung in Sachen C300 Nachfolger: 10 BitBit im Glossar erklärt oder nicht ? das ist hier die Frage ? und nach der Show in Vegas sollten wir dann auch die Referenzfrage für 2015 eindeutig klären können - Überraschungen inbegriffen - aktuell steht die FS7 jedenfalls ziemlich weit vorne.

mehr anzeigen

videofilmen

04/2015

sehr gut

Rund 8000 Euro kostet derzeit die Sony, was kein Pappenstiel ist, wobei der Hersteller auch jede Menge Gegenwert in die Waagschale wirft. 10 Bit internes XAVC-I Recording, S-Log 2 und 3, 4k-UHD Auflösung, Speed Booster kompatible Objektiv Möglichkeiten durch die Consumer-E-Mount, eingebaute ND Filter und und und. Auch die hohe Ergonomie sowie die exzellenten Bilder bei Lowlght sind hier zu nennen, sodass das Modell zukunftssicher ist. Allerdings fällt neben den hohen Medienpreisen auch die dichte Menüstruktur auf, die den Anwender schnell überfordern kann. Ein derart rundes Gesamtkonzept bietet aber derzeit kein anderer Hersteller in diesem Preisbereich.

mehr anzeigen

Daten

Anschlüsse

WLAN

nein

HDMI-Anschluss

ja

USB-Anschluss

ja

Near Field Communication (NFC)

nein

Ausstattung

Bildschirmgröße in cm

8,89

Bildschirmgröße in Zoll

3.5

3-Chip-Technik

nein

Bildstabilisator

elektronisch + optisch

Sensortyp

CMOS

Smartphone-Steuerung

nein

Generelle Merkmale

Produkttyp

Camcorder

Auflösung

4K Ultra High Definition

3D-tauglich

nein

Maximale Pixel (in Millionen)

1

Videosystem / Speichermedium

Speicherkarte

Größe

Gewicht in g

2000