Sony FDR-X3000R weiß

Sony FDR-X3000R weiß

1,0

sehr gut

10 Angebote

  • Action-Cam
  • Videoauflösung: 3840 x 2160 Pixel
  • HD-Standard: 4K Ultra HD
  • Gewicht: 0.11 kg
  • Videobildfrequenz: 240 fps
  • Farbe: weiß
  • Features: Weitwinkelobjektiv
  • Features: Videoaufnahme
  • Features: eingebautes Mikrofon
  • Features: wasserfest
  • Features: Gesichtserkennung
  • Features: stoßfest
  • Features: Inklusive Unterwassergehäuse
  • Features: eingebauter Lautsprecher
  • Features: Videostabilisierung
  • Features: staubgeschützt
  • Features: GPS Empfänger
  • Features: wasserdicht
  • Features: Videobearbeitungsfunktion
  • Features: staubdicht
  • Schnittstellen: WLAN
  • Schnittstellen: Micro-USB
  • Schnittstellen: Bluetooth
  • Schnittstellen: mini HDMI Typ C
  • Schnittstellen: Kopfhöreranschluss
  • Dateiformate: EXIF
  • Videoformate: MPEG-4
  • Videoformate: H.264
  • Videoformate: AVC
  • Videoformate: XAVC S
  • Speicherkartentyp: SD
  • Speicherkartentyp: SDHC
  • Speicherkartentyp: SDXC
  • Speicherkartentyp: Memory Stick Micro
  • Speichermedium: SD
  • Speichermedium: SDHC
  • Speichermedium: SDXC
  • Bildstabilisator: optisch
  • Mitgeliefertes Zubehör: Fernbedienung
  • Mitgeliefertes Zubehör: Akku
  • Mitgeliefertes Zubehör: Bedienungsanleitung
  • Mitgeliefertes Zubehör: Micro-USB-Kabel
  • Mitgeliefertes Zubehör: Unterwassergehäuse
  • Mitgeliefertes Zubehör: Weiteres Zubehör
  • Sensortyp: Exmor R CMOS

Sony FDR-X3000R weiß Tests

CT Magazin

03/2018

ohne Bewertung

Erstmals bringt eine Action-Cam einen optischen Bildstabilisator mit. Dank des durchdachten Bedienkonzepts ist der Umgang mit der X3000 recht einfach – trotz der kleinen Symbole im Statusdisplay und der knappen Kurzanleitung. Etwas ausführlicher ist ein ziemlich lieblos gestaltetes PDF im Internet. Speicherkarte einlegen, einschalten, loslegen: Das sollte gehen, wenn man die MicroSD richtig herum in den Slot schiebt. Blinken ein zentrales Symbol im Display und rote LEDs, hat man die Karte falsch herum eingesteckt – mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit, da der Slot MicroSD-Karten und Micro-Memory-Sticks aufnimmt. Die Speicherkarten-Klappe lässt sich nicht öffnen, wenn man die Kamera auf ein Stativ setzt. Eine Klappe über Speicherkartenslot und Anschlüssen schützt die Kamera vor Spritzwasser, das Unterwassergehäuse soll sich für bis zu 60 Meter Tauchtiefe eignen. Den Ton kann man dank Mikrofonbuchse per externem Schallwandler einfangen. Das "R" am Ende der Produktbezeichnung zeigt an, dass Sony hier eine Fernbedienung beilegt. Damit kann man die X3000 ein- und ausschalten, auch das Menü steht hier bereit, samt Aufnahme-Startknopf. Auf dem 3,8 Zentimeter kleinen Display lässt sich die Aufnahmeperspektive überprüfen. Im Test hielt der Akku der Fernbedienung länger durch als der in der Action-Cam, die – offenbar wärmebedingt – nach gut 50 Minuten die Aufnahme beendete. Komfortabel steuern lässt sich die X3000 über die Smartphone-App, die recht flott reagiert und eine brauchbare Vorschau zeigt. Das Pairing mit der Android-App "PlayMemories" scheiterte zunächst mangels Passwort. Erst Nachschlagen im internen Speicher der Kamera half. Mit 119 Grad Bildwinkel überträgt die X3000 ein nicht sonderlich weitwinkliges, aber erfreulich verzeichnungsfreies Bild ohne störende Artefakte. Der Farbcharakter fällt kräftig, mit bunten Farben und einem leichten Blau-Touch aus ("Vidid") – oder eher neutral mit zurückhaltenden Kontrasten. Schärfe und Detailwiedergabe verdienen gute bis sehr gute Noten. Kurze schnelle Bewegungen machten dem Stabilisator etwas Mühe, kräftige Schubser dämpfte die X3000 dagegen sehr deutlich ab, nebenwirkungs- und schlierenfrei. Die Dynamik stark bewegter Szenen bleibt erhalten.

mehr anzeigen

SFT

08/2017

sehr gut

Sony bringt mit der FDR-X3000 eine Actioncam auf den Markt, die sich optisch von der Konkurrenz abhebt. Im Lieferumfang befindet sich nebst einem wasserdichten Gehäuse auch ein externer Bluetooth-Bildschirm, mit dem man live dasselbe sieht wie die Kamera. Zusätzlich dient er als Fernbedienung, was sich als sehr praktisch erweist. Aufnahmen stellt der weiße Zwerg in 4K und bei 30 FPS dar. An der Bildqualität selbst hatten wir nichts auszusetzen, besonders die Schärfe der Videos hat uns beeindruckt. Als extrem stark hat sich der Bildstabilisator erwiesen, der selbst heftige Ruckler butterweich ausgleichen konnte. Das integrierte GPS und die Wind-Noise-Reduction spricht vor allem Sportler mit dem Hang zur Rasanz an.

mehr anzeigen

SFT

06/2017

sehr gut

Sony bringt mit der FDR-X3000 eine Actioncam auf den Markt, die sich optisch von der Konkurrenz abhebt. So setzt Sony das Objektiv etwa an die Stirnseite, was sich im Ein-Hand-Betrieb als eine sehr gute Entscheidung herausstellt. Im Lieferumfang befindet sich neben der Actioncam, dem wasserdichten Gehäuse und einer Befestigungsschnalle auch ein externer Bluetooth-Bildschirm mit passendem Armband und einer Adapterhalterung. Über diesen lässt sich genau betrachten, was gerade im Fokus der Kamera ist, es können die wichtigsten Einstellungen vorgenommen sowie die Aufnahme gestartet und angehalten werden. Besonders praktisch zeigt sich dies, wenn die X3000 – per separat erhältlichen Adaptern – etwa am Fahrradlenker befestigt wird. Während die Videos in 120 Bildern pro Sekunde bei Full-HD-Auflösung und bei 4K mit 30 FPS aufgezeichnet werden, sorgt der optische Bildstabilisator auch bei wilden Fahrten über unebenen Grund für eine nahezu ruckelfreie Aufnahme. An der Bildqualität selbst gibt es nichts zu beanstanden, da auch bei rasanten Fahrten einzelne Details sehr gut zu erkennen sind. Ausgestattet mit GPS und Wind-Noise-Reduction, die für eine besonders geräuscharme Tonaufnahme sorgt, ist die FDR-X3000 der perfekte Begleiter für waghalsige Sportler und Action-Fans.

mehr anzeigen

DigitalPhoto

02/2017

sehr gut

Sony zielt mit seiner neuesten Action-Cam voll auf Bildstabilisierung ab. Kein Wunder, denn diese funktioniert nicht wie bei den meisten Kameras der Konkurrenz elektronisch, sondern optisch ? und das sogar in bis zu 4K-Auflösung. Das sorgt im direkten Vergleich für stabilere Aufnahmen. So kann die Sony FDR-X3000R in puncto Bildqualität in diesem Testfeld Platz 1 für sich behaupten. Ebenfalls gefallen hat uns die im Kit mitgelieferte Live-View-Fernbedienung. Dadurch entfällt ein ständiges Entfernen der Kamera von beispielsweise einem Skihelm. Die Ausstattung um zusätzliche Halterungen fällt bei Herstellern wie Rollei üppiger aus. Kurzum: die schneeweiße Sony-Cam ist in Sachen Bildqualität top. Allerdings ist sie mit 500 Euro im Kit im Vergleich auch am teuersten.

mehr anzeigen

Computer Bild

07/2017

gut

Mit der FDR-X3000R gelingt Sony ein großer Sprung: Die Bildqualität ist top. der Bildstabilisator eine Wucht - und das Gehäuseformat Geschmackssache. Praktisch ist die mitgelieferte Fernbedienung. Schade: Das Display ist zu klein, und eine Sprachsteuerung wäre nett. Es gibt also immer noch Luft nach oben.

CT Magazin

25/2016

ohne Bewertung

Der optische Bildstabilisator in einer Action-Cam war überfällig. Damit realisiert Sony einen deutlich erkennbaren Gewinn in puncto Bildqualität. Bei der Bedienung kann die X 3000 dank des Armband-Moduls mit Display überzeugen. Doch auch wenn Sony hier gleich die Fernbedienung und das Unterwassergehäuse dazu liefert, ist der geforderte Preis happig.

Daten

Abmessungen

Breite

2.9 cm

Höhe

4.7 cm

Tiefe

8.3 cm

Optik

Sensorauflösung

8.2 MP

Sensortyp

Exmor R CMOS

Lichtstärke

2,8

Optischer Sensor

1/2,5"

Naheinstellgrenze

50.0 cm

Feste Brennweite

17 mm

Allgemein

Produkttyp

Action-Cam

Farbe

Farbe

weiß

Funktionalität

Features

staubdicht

HD-Standard

4K Ultra HD

Gesichtserkennung

vorhanden

Gewicht

Gewicht

0.11 kg

Konnektivität

Schnittstellen

Kopfhöreranschluss

Leistungsmerkmale

Bildstabilisator

optisch

Bildauflösung

4608 x 2592 Pixel

Speicher

Speicherkartentyp

Memory Stick Micro

Speichermedium

SDXC

Audio/Video

Videoauflösung

3840 x 2160 Pixel

Videobildfrequenz

240 fps

Medien & Formate

Videoformate

XAVC S

Dateiformate

EXIF

Audioformate

AAC

Lieferumfang

Mitgeliefertes Zubehör

Weiteres Zubehör