Garmin VIRB Ultra 30

Garmin VIRB Ultra 30

1,2

sehr gut

16 Angebote

  • Action-Cam
  • Videoauflösung: 3840 x 2160 Pixel
  • HD-Standard: 4K Ultra HD
  • Gewicht: 0.09 kg
  • Akkutyp: Lithium-Ionen Akku
  • Display-Typ: LCD
  • Display-Typ: Touchscreen
  • Display-Diagonale: 1.7"
  • Farbe: schwarz
  • Features: Videoaufnahme
  • Features: eingebautes Mikrofon
  • Features: Nachtmodus
  • Features: YouTube Aufzeichnung
  • Features: Videostabilisierung
  • Features: GPS Empfänger
  • Schnittstellen: WLAN
  • Schnittstellen: Bluetooth
  • Schnittstellen: Composite Video
  • Schnittstellen: micro HDMI Typ D
  • Schnittstellen: Mini-USB
  • Dateiformate: JPEG
  • Videoformate: MP4
  • Speicherkartentyp: microSDHC
  • Speichermedium: Micro-SDHC
  • Bildstabilisator: vorhanden
  • Mitgeliefertes Zubehör: Akku
  • Mitgeliefertes Zubehör: Schnellstartanleitung
  • Mitgeliefertes Zubehör: Unterwassergehäuse
  • Mitgeliefertes Zubehör: flache Klebehalterung
  • Mitgeliefertes Zubehör: gebogene Klebehalterung

Garmin VIRB Ultra 30 Angebote

333,01 €

Versand: 5,99 €

  • kerine Angabe

345,95 €

Versand: 0,00 €

  • , Lieferzeit (sobald verfügbar): 8-11 Werktage

355,81 €

Versand: 4,70 €

  • 4.70 EUR

357,37 €

Versand: 0,00 €

  • ca. 4 - 6 Tage

386,95 €

Versand: 0,00 €

  • kerine Angabe

399,09 €

Versand: 0,00 €

  • kerine Angabe

Garmin VIRB Ultra 30 Tests

CT Magazin

03/2018

ohne Bewertung

Mit der Virb Ultra 30 schwenkt Garmin auf die Bauform der älteren GoPros um. Ein Drehschalter aktiviert auch bei abgeschalteter Kamera die Aufnahme. Fotoauslöser sowie zwei Taster ergänzen die Bedienschnittstelle. Integriert sind Sensoren für Position (GPS), Beschleunigung (Gyro), Höhenmessung und Kompass. Die Halterungen für plane und gebogene Oberflächen funktionieren wie eine Schnellspannkupplung. Im 4K-Modus arbeitet das Objektiv mit 115 Grad Blickwinkel, in Full HD mit 62 Grad; letzteres entspricht etwa 35 mm KB-Brennweite. Das aufwendig gefertigte Gehäuse kommt mit offenen USB- und HDMI-Buchsen – und ohne Stativgewinde. Befestigen lässt sich die Virb erst im Schutzgehäuse und mit zusätzlichem GoPro-kompatiblem Stativfuß. Eine 1/4"-Stativhalterung kostet zusätzlich 9,99 Euro. Das Schutzgehäuse koppelt alle Bedienelemente 1:1 nach außen, einschließlich TouchScreen. Der zeigt ein auf deutsch umschaltbares Menü. Obendrein reagiert die Ultra 30 auf englische Sprachbefehle. Neben dem farbkräftigen Vivid-Modus bietet der Pro-Modus ein neutrales Farbprofil; dort lassen sich auch Weißabgleich und ISO-Empfindlichkeit beeinflussen. Den aktuellen Status signalisieren – bei wenig Licht fast zu auffallend – grün (bereit), rot (Aufnahme) oder zusätzlich blau (WLAN aktiv) blinkende LEDs. Fürs Bedienkonzept verdient die Virb gute Noten. Steuern lässt sich die Kamera aus kurzer Distanz auch per App, die gut aussieht und die verbleibende Akku-Laufzeit anzeigt. Die Aufnahmen lassen sich direkt von der Cam anschauen (und löschen), ohne sie auf das Smartphone zu transferieren. Die Videovorschau wird aber spürbar verzögert angezeigt. Der Akku hält kaum länger als einer Stunde. Besonders stromhungrig dürfte das WLAN-Modul sein, das man daher nur bei Bedarf aktivieren sollte – genau so wie die Sensoren für Herz-, Schrittfrequenz oder GPS-Position, deren Werte parallel zum Video auf der Speicherkarte gesichert werden. Der Höhenmesser funktioniert nur, wenn man die Rückwand des Schutzgehäuses gegen ein mitgeliefertes, luftdurchlässiges Exemplar auswechselt; das ist aber nicht wasserdicht. Bei guter Beleuchtung entstehen Videos mit ausgewogenen Farben und natürlich wirkenden Kontrasten. Der Bildstabilisator arbeitet erst bei 2K7 mit 30 Bildern/s und darunter; er unterdrückt geringe Auslenkungen effektiv, gerät aber mit zunehmender Auslenkung an seine Grenzen. Erschütterungen der Kamera führten zu Jitter-Effekten.

mehr anzeigen

DigitalPhoto

02/2017

sehr gut

Garmin greift mit der Virb Ultra 30 den Markt der ambitionierten Action-Cams an ? mit Erfolg? Unsere Meinung: ja! Mit nur drei Tasten auf der Geräteoberseite ist die rund 88 Gramm leichte Action-Cam übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. Das 1,75 Zoll große Touchdisplay erleichtert die Menüführung und erinnert an das Modell von GoPro. Die Bildqualität ist super, aber nicht so detailreich wie bei der GoPro. Videos zeichnet die Virb Ultra 30 in maximal 4K-Auflösung mit 30 fps auf. In Full-HD sind bereits 120 Bilder pro Sekunde drin. Nette Features, wie Sprachsteuerung, Beschleunigungsmesser und 3-Achsen-Bildstabilisierung, sind mit an Bord. Der Hersteller legt der Kamera eine Reihe von Halterungen bei. Gesamttesturteil: sehr gut!

mehr anzeigen

video

04/2017

sehr gut

Die Virb Ultra 30 hat mit coolen Extra-Features wie Geschwindigkeitsmessung nicht nur für absolute Sport-Freaks einiges zu bieten. Auch anspruchsvolle Hobby-Filmer wie wir erfreuen sich an der guten Bildqualität, sogar in Ultra HD.

Computer Bild

07/2017

gut

Die Garmin Virb Ultra 30 startet auf Zuruf, hat einen Touchscreen und filmt in 4K-Auflösung. Ihre Besonderheit: Sie zeichnet während der Aufnahme auch Werte wie Geschwindigkeit, Distanz und Höhe auf, die sich ins Video einbinden lassen. Das Bild war im Test aber etwas blass.

CT Magazin

05/2017

ohne Bewertung

Die Akkukapazität reicht für gerade mal eine Stunde ? das dürfte den meisten Ausdauersportlern nicht reichen. Die Kamera bietet im 4K-Modus nur einen Weitwinkel von 115 Grad, erst bei Full-HD darf man den Blickwinkel verändern. Der elektronische Bildstabilisator arbeitet ordentlich, kommt aber nicht an die derzeitige Referenz mit optischem Bildstabilisator, die FDR-X3000 von Sony, heran. Das Bild zeigt bei Erschütterung deutliche Jitter- und Wobble-Effekte. Allerdings fällt die Farbabstimmung farblich ausgewogen aus, die Automatiken reagieren gut auf Lichtwechsel. Garmin hat die Virb Ultra 30 sehr deutlich auf Biker zugeschnitten ? ob motorisiert oder selbsttretend. Genau für diese ist die Funk-Anbindung externer Geräte über ANT+ ein schlagkräfiges Argument. Auf dem Fahrrad könnte man auf den Tacho verzichten, da dieser schon in der Action Cam eingebaut ist ? wenn der Akku nicht etwas zu schwachbrüstig wäre.

mehr anzeigen

Computer Bild

12/2016

gut

Die Garmin Virb Ultra 30 hört aufs Wort, hat einen Touchscreen und filmt in 4K-Auflösung. Ihre Besonderheit: Sie zeichnet während der Aufnahme auch Werte wie Geschwindigkeit, Distanz und Höhe auf, die sich ins Video einbinden lassen. Die Videos waren im Test etwas blass und in dunklen Bildbereichen war Bildrauschen erkennbar.

Daten

Abmessungen

Breite

5.8 cm

Höhe

4.6 cm

Tiefe

3.1 cm

Ausstattung

Sucher

Display

Allgemein

Produkttyp

Action-Cam

Display

Display-Diagonale

1.7"

Display-Typ

Touchscreen

Farbe

Farbe

schwarz

Funktionalität

Features

GPS Empfänger

Bildformat

16:9

HD-Standard

4K Ultra HD

Gewicht

Gewicht

0.09 kg

Konnektivität

Schnittstellen

Mini-USB

Leistungsmerkmale

Bildstabilisator

vorhanden

Speicher

Speicherkartentyp

microSDHC

Speichermedium

Micro-SDHC

Akku/Batterie

Akkutyp

Lithium-Ionen Akku

Audio/Video

Videoauflösung

3840 x 2160 Pixel

Medien & Formate

Videoformate

MP4

Dateiformate

JPEG

Lieferumfang

Mitgeliefertes Zubehör

gebogene Klebehalterung