Monitore Testberichte

Monitore

Wenn du kurz mal was im Internet suchst oder deine Bankgeschäfte erledigen willst, machst du das wahrscheinlich ganz einfach und schnell mit deinem Smartphone oder dem Tablet. Anwendungen und Aufgaben die jedoch einen größeren Bildschirm bedürfen und womöglich eine bessere Darstellung, kannst du auf dem PC mit passendem Monitor wahrscheinlich deutlich angenehmer erledigen. Doch welchen Monitor brauchst du und welches Modell erfüllt deine Voraussetzungen?

Richtige Größe und Bildqualität finden

Das augenscheinlichste Argument eines Monitors ist sein Bildschirm bzw. die Bildschirmgröße. Damit du möglichst angenehm arbeiten oder spielen kannst, sollte der Monitor eine entsprechende Größe besitzen. Ein moderner Monitor besitzt heute mindestens eine Diagonale von 24 Zoll, gerne darf es aber auch etwas größer sein. Umso größer der Bildschirm, desto besser lassen sich darauf auch mehrere Programme und Inhalte gleichzeitig anzeigen. Dabei solltest du jedoch die Auflösung nicht außer Acht lassen, das Verhältnis von Diagonale und Auflösung sollte stimmen. Neben einer möglichst hohen Pixeldichte die vor allem Full HD Monitore oder gar Ultra HD bzw. 4K-Geräte bieten, sind hinsichtlich der Bildqualität auch hohe Kontrastwerte, ein sattes Schwarz und kraftvolle Farben entscheidende Qualitätsmerkmale für einen Monitor.

Bist du ein leidenschaftlicher Gamer? Dann achte bei der Auswahl des Monitors auf schnelle Reaktionszeiten und hohe maximale Bildraten von 60 Hz oder mehr, sodass Videos und vor allem Spiele flüssig laufen. Auch spezielle Techniken wie G-Sync oder Free-Sync sollten bei speziellen Gaming-Monitoren nicht fehlen.

Der perfekte Monitor für das Büro

Wenn du täglich stundenlang vor dem Monitor sitzt um zu spielen aber vor allem auch zu arbeiten, dann solltest du auch die Ergonomie des gewünschten Monitors nicht außer Acht lassen. Ein guter Monitor bietet eine Höhenverstellung, lässt sich zur Seite und nach vorne bzw. hinten neigen, idealerweise bietet er eine Pivot-Funktion, sodass sich der Bildschirm ins Hochformat drehen lässt. Nur dann ist gewährleistet, dass du den Monitor an deinen Arbeitsplatz anpassen kannst und so dauerhaft eine gesunde Sitzposition einnehmen kannst.

Anhand der Energieeffizienz kannst du zudem ablesen, mit welchen Verbrauchswerten du bei deinem Monitor im Betrieb und im Standby rechnen musst. Bei der Wahl zum richtigen Monitor, solltest du abschließend auch einen Blick auf die Anschlussmöglichkeiten werfen. Mit einer guten Auswahl an Grafikanschlüssen und weiteren Schnittstellen bist du auf der sicheren Seite.