Kettensägen Testberichte

Kettensägen

Du möchtest den Baum im Garten fällen und dir fehlt das passenden Werkzeug? Dann solltest du dich für eine Kettensäge entscheiden. Kettensägen gehören zu den stärksten Sägen auf dem Markt und sorgen dafür, dass das Baumfällen zum Kinderspiel wird. Die Arbeit mit einer Kettensäge ist bei weitem jedoch nichts für Kinder, gerade das Thema Sicherheit sollte bei der Wahl der Säge ganz oben auf deiner Liste stehen. Moderne Kettensägen bringen daher eine ganze Reihe an Funktionen mit, welche deine Sicherheit erhöhen. So ist zum Beispiel eine Sperrtaste enorm hilfreich, die Säge arbeitet nur dann, wenn diese gedrückt wird. Eine sogenannte Auslaufbremse sorgt zudem dafür, dass die Säge sofort stoppt, wenn das Gashebel nicht betätigt wird. Bei starken Rückschlägen sollte die Kettensäge sofort stehen bleiben, hier ist die Trägheitsbremse entscheidend. Auch bei hochwertigen Modellen ist ein Kettenfänger unerlässlich, bricht die Kette oder springt sie ab, fängt dieser die Kette und du kannst dich nicht verletzen.

Kettensägen mit und ohne Akku

Kettensägen können sowohl mit Benzin, als auch mit elektrischem Strom angetrieben werden. Elektro-Kettensägen sind für die meisten Hobbygärtner und Heimwerker die bessere Alternative. Die Arbeit mit solchen Sägen ist einfach, leise und effektiv. Gerade kleinere Bäume und Strauchwerk lässt sich mit Hilfe einer E-Kettensäge gut bearbeiten. Wenn du dabei möglichst unabhängig arbeiten willst, solltest du über der Alternative Kettensäge mit Akku nachdenken. Lästiges Kabel ist in diesem Fall kein Thema mehr, jedoch solltest du darauf achten, dass die Akkulaufzeit entsprechend lange ist, bzw. mindestens ein Ersatzakku zum Paket gehört.

Leistung ohne Ende: Die Benzin-Kettensäge

Du benötigst regelmäßig eine Kettensäge und bist auf hohe Leistung angewiesen? Dann ist die Benzin-Kettensäge wohl deine erste Wahl. Ohne Kabel und Akku wird diese Säge durch Benzin angetrieben. Dies erlaubt dir flexibles Arbeiten abseits von Stromquellen, vor allem aber eine sehr hohe Performance. Dabei muss es wahrscheinlich keine Motorkettensäge mit 2800 Watt sein, für den privaten Einsatz reicht in der Regel ein Modell bis zu 1800 Watt. Die hohe Lautstärke und die ausgestoßenen Abgase solltest du bei dieser Wahl jedoch beachten.