Hochdruckreiniger Testberichte

Hochdruckreiniger

Du bist auf der Suche nach einem vielseitigen Reinigungsgerät? Dann bist du bei einem Hochdruckreiniger genau an der richtigen Adresse. Damit kannst du vielseitige Aufgaben rund um Haus und Hof erledigen. Deine Terrasse ist schnell gesäubert, die Treppe im Haus ist im Handumdrehen sauber und auch Gartenmöbel kannst du in kürzester Zeit fit für das Frühjahr machen. Die Einsatzmöglichkeiten eines Hochdruckreinigers sind schier unendlich. Auch dein Auto hast du mit einem solchen Gerät schnell wieder ausfahrfähig gemacht, ebenso kannst du die Fassade an deinem Haus in die ursprüngliche Farbe zurückverwandeln.

Wie funktioniert ein Hochdruckreiniger?

Wie du schon dem Namen entnehmen kannst, arbeitet ein Hochdruckreiniger mit Druck. Genauer gesagt handelt es sich hier um Gerät, welches mit Hilfe einer Pumpe einen hohen Druck erzeugt. Angeschlossen an eine Wasserleitung wird der normale Druck von etwa 4 bar innerhalb des Hochdruckreinigers auf ein Vielfaches erhöht. Moderne Hochdruckreiniger erzeugen so einen Druck von etwa 100 bis 200 bar. Das Wasser wird über einen Schlauch bis zur Düse geführt, hier kann es je nach Düse in Punktstrahlen oder in flächendeckenden Strahlen für die Reinigung von Gegenständen genutzt werden.

Hochdruckreiniger mit Kalt- oder Warmwasser?

Beim Kauf eines Hochdruckreinigers stellt sich die Frage, welches Modell es sein soll. Dies hängt wie fast immer in erster Linie von deinen Vorstellungen und Ansprüchen ab. Kommt das Gerät immer wieder zum Einsatz und du nutzt es für die vielfältigsten Aufgaben, dann solltest du bereit sein, ein wenig mehr Geld auszugeben. Suchst du hingegen nur einen Hochdruckreiniger für die einmalige Terrassenreinigung im Jahr, dann kann es ebenso ein Modell für Einsteiger sein.

Generell kannst du dabei zwischen Hochdruckreinigern mit Kalt- oder Warmwasser wählen. In der Regel kannst du als privater Nutzer auf ein unbeheiztes Gerät mit kaltem Wasser vertrauen. Da solche Geräte mit dem Wasser aus der Leitung arbeiten, kannst du auch hier Temperaturen von bis zu 60 Grad erreichen, je nachdem wie heiß das Wasser aus der Leitung kommt.

Der Vorteil von Heißwasser-Hochdruckreinigern liegt in der effektiven Entfernung von Ölrückständen und Dreck mit besonders hohem Fettgehalt. Keime werden bei Temperaturen von mehr als 60°C nachhaltig abgetötet und die Arbeit mit einem solchen Gerät wird deshalb gerne zur Desinfizierung genutzt. Generell kommen Hochdruckreiniger mit Beheizung vor allem im professionellen Bereich aus Industrie und Handwerk zum Einsatz.